DDR-Autoren
DDR, CSSR, Sowjetunion, Polen ... E-Books, Bücher, Hörbücher, Filme
Sie sind hier: Attentat unter den Linden. Von Gontards dritter Fall (Es geschah in Preußen 3) von Jan Eik, Uwe Schimunek (Autor): Beschreibung
Attentat unter den Linden. Von Gontards dritter Fall (Es geschah in Preußen 3) von Jan Eik, Uwe Schimunek (Autor)
Autor:
Jan Eik, Uwe Schimunek (Autor)
Format:

Klicken Sie auf das gewünschte Format, um den Titel in den Warenkorb zu legen.

Preis E-Book:
7.49 €
Veröffentl.:
22.01.2013
ISBN:
978-3-95552-032-8 (E-Book)
Sprache:
deutsch
Umfang:
ca. 256 Seiten
Kategorien:
Zahlungspflichtig bestellen
Beschreibung Autoreninfo

Im Sommer 1844 gärt es in Preußen: In Schlesien revoltieren die Weber, und in Berlin wird auf König Friedrich Wilhelm IV. ein Attentat verübt. Währenddessen kommt im Neuen Marstall Unter den Linden Oberst-Lieutenant von Streyth auf rätselhafte Weise ums Leben. Adalbert Kirchner, Lieutenant und Studiosus an der Artillerieschule, findet den Leichnam, der offensichtlich vom eigenen Wallach übel zugerichtet wurde, und neben ihm eine abgefeuerte Pistole. Schnell gerät er selbst in Verdacht. Dass er des Öfteren mit von Streyth aneinandergeraten war und dass er sich in die Tochter des Querulanten Heinrich Ludwig Tschech verliebt, macht seine Lage nicht einfacher. Doch der Artillerie-Offizier Christian Philipp von Gontard kann nicht an die Schuld seines Schülers glauben. Bei der Suche nach dem wahren Täter stößt er auf ungeahnte Verwicklungen: Von Streyths Frau Melitta scheint eine Liaison mit dem Cellisten Peter Challier zu haben, und Kirchners Zimmergenosse Pragenau trifft sich heimlich mit einer Tochter aus adligem Hause … Der Offizier Christian Philipp von Gontard, Protagonist der Buchserie „Es geschah in Preußen“, in der herausragende Krimiautoren das Berlin des 19. Jahrhunderts wiederaufleben lassen, ist Lehrer an der Artillerieschule und passionierter Freizeit-Ermittler.

Attentat unter den Linden. Von Gontards dritter Fall (Es geschah in Preußen 3) von Jan Eik, Uwe Schimunek (Autor): Beschreibung