DDR-Autoren
DDR, CSSR, Sowjetunion, Polen ... E-Books, Bücher, Hörbücher, Filme
Sie sind hier: Ein Buch vom Kommunismus von Hans Bentzien: Beschreibung
Ein Buch vom Kommunismus von Hans Bentzien
Autor:
Format:

Klicken Sie auf das gewünschte Format, um den Titel in den Warenkorb zu legen.

Preis E-Book:
7.99 €
Veröffentl.:
20.08.2015
ISBN:
978-3-95655-467-4 (E-Book)
Sprache:
deutsch
Umfang:
ca. 243 Seiten
Kategorien:
Politikwissenschaften / Kommunismus, Post-Kommunismus & Sozialismus, Politikwissenschaften / Europäisch, Politikwissenschaften / Arbeit und industrielle Beziehungen, Politikwissenschaften / Imperialismus, Politikwissenschaften / Geschichte und Theorie
Politik und Staat, Politikwissenschaft, Politische Ideologien, Marxismus und Kommunismus, Demokratische Ideologien: Sozialismus, Mitte-links, Industrielle Beziehungen, Gewerkschaften, Arbeitsschutz, Industrialisierung und Industriegeschichte, Kolonialismus und Imperialismus, Europa, zweite Hälfte 19. Jahrhundert (1850 bis 1899 n. Chr.), 20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.)
Sozialismus, Kommunismus, Karl Marx, Friedrich Engels, SPD, August Bebel, Revolution, William Morris, Robert Owen, Charles Forier, Henri Saint-Simon, Wilhelm Weitling, Francois Noel Babeuf, Kapitalismus, Imperialismus, Kommunistisches Manifest, Lenin, Oktoberrevolution, DDR, 1. Weltkrieg, 2. Weltkrieg
Zahlungspflichtig bestellen

Das erste Kapitel des 1976 erschienen Buches, das der Autor in den Beginn des 21. Jahrhunderts gelegt hat, erscheint wie ein utopischer Roman, denn wir alle haben diese Zeit anders erlebt. Der „real existierende Sozialismus“ in der DDR, in der nicht mehr existierenden Sowjetunion und in den anderen östlichen Ländern wurde wieder vom Kapitalismus verdrängt. Warum wurde also dieses Buch erneut veröffentlicht?

Weil es der kürzlich verstorbene Autor für bewahrenswert hielt? Weil es noch, wenn auch wenig, Mitglieder kommunistischer Parteien gibt? Weil nach wie vor das sozialistische Kuba existiert, das sich anschickt, sich aus der erzwungenen Isolierung zu lösen?

Das Buch beschreibt fundiert, jeweils eingebettet in die Geschichte seiner Zeit, den Weg von den utopischen Sozialisten über die Anfänge der sozialdemokratischen Bewegung bis hin zur Oktoberrevolution und der Entwicklung in der DDR.

Insbesondere der euphorischen Beschreibung des DDR-Sozialismus wird der heutige Leser nicht mehr zustimmen wollen. Doch bei der Beschreibung des Kapitalismus im 19. und 20. Jahrhundert, einschließlich Arbeitslosigkeit und dem Drang nach neuen Absatzmärkten und Rohstoffquellen, der dabei auch vor Kriegen nicht zurückschreckt, wird er Vergleiche zur aktuellen Situation in Deutschland herstellen. Es ist sicher auch interessant, die revolutionären Wurzeln der deutschen Sozialdemokratie zu studieren.

Wer sich ohne Vorurteile kritisch diesem Thema stellt, für den ist dieses Buch eine Fundgrube. Das Buch wurde ursprünglich für Kinder ab 12 Jahre geschrieben und beschreibt deshalb die geschichtlichen Epochen knapp und präzise als Ergänzung zum Schulunterricht. Wer eine DDR-Schule besucht hat erinnert sich an vieles und kann es nun mit seinem heutigen Wissens- und Erfahrungsstand einordnen.

Das Wissen um die Entstehung der Theorie des Kommunismus darf nicht verschwiegen werden. Nach wie vor träumt die Menschheit von einer Welt des Friedens, der Arbeit, der Freiheit, der Gleichheit und der Brüderlichkeit, frei von Ausbeutung und Unterdrückung, in der jeder seine Fähigkeiten und Talente voll entfalten kann.

Ein Buch vom Kommunismus von Hans Bentzien: Beschreibung