DDR-Autoren
DDR, CSSR, Sowjetunion, Polen ... E-Books, Bücher, Hörbücher, Filme
Sie sind hier: DDR-Autoren: Presse 22.03.2020 - Das Lesen geht trotzdem weiter

Corona-Sonderaktion:
ab 15 € versandkostenfrei

Das Lesen geht trotzdem weiter - EDITION digital reagiert kreativ auf Corona-Einschränkungen

GODERN bei Schwerin – Trotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. So werden die über die Homepage www.edition-digital bestellten Bücher und E-Books ab einem Bestellwert von 15 Euro ab sofort versandkostenfrei ausgeliefert und zwar schneller als über Amazon. Ebenfalls über die Homepage können sich Leserinnen und Leser zunächst einmal über die aktuellen Neuerscheinungen der EDITION digital informieren und zugleich einen Überblick über das gesamte Verlagsangebot verschaffen. Selbstverständlich können sie dort auch in den entsprechenden Leseproben blättern und einen ersten Eindruck von den Texten und Bildern gewinnen. Und wer nicht so internet-affin sei, ergänzt Pekrul, der könne unter der Telefonnummer 03860 – 50 57 88 auch gern im Verlag anrufen. Und zwar täglich zwischen 8 und 20 Uhr, auch am Wochenende.

Die Auswahl der im zurückliegenden Jahr bei der EDITION digital erschienenen rund 60 gedruckten Bücher reicht von dem poetischen Kinderbuch „Die endlose Geschichte von Glück und Leid“ mit Texten und Bildern von Opa Zausel – dazu sind auf der Homepage auch Videos von und mit diesem Kinderbuchautor zu sehen - und der reich bebilderten Chronik zweier nordsächsischer Dörfer nahe Leipzig „Geschichte lebendig halten. Erlesenes, Erfahrenes, Erlebtes“ von Angelika Hofmann über den spannenden Kriminalroman „Der Pferdemörder. Eine absonderliche Geschichte aus Mecklenburg“ bis zu drei neuen Büchern von Klaus Möckel – dem Band „Die Gespielinnen des Königs“ mit historisch-literarischen Biographien Frankreichs berühmtester Mätressen und „Rebellisches Wissen“ über Diderots nicht ungefährlichen Kampf um die Große Französische Enzyklopädie. Außerdem die von ihm herausgegebenen Sammlung „Die Kutsche als Liebesnest und andere Frivolitäten“ mit amüsanten Texten des spitzzüngigen französischen Journalisten, Schriftstellers und Humoristen Alphonse Allais (1854 bis 1905), der in Deutschland erst noch richtig zu entdecken ist. Auf großes Leserinteresse hofft Gisela Pekrul auch für den Wirtschaftsthriller „Erbe ohne Todesfall“ von Ingo Kochta sowie für den während und nach dem Dreißigjährigen Krieg spielenden historischen Roman „Jakob der stumme Krieger“ von Harald Wieczorek und für das nach authentischen Zeugnissen entstandene Anti-Kriegsbuch „Hellblaue Blitze vor rotem Himmel - Briefroman aus der Zeit der Schlacht um Moskau (1941)“ von Manfred Kubowsky. Zu den besonders gefragten Spitzentiteln und Bestsellern der EDITION digital gehören drei historische Romane darunter drei historische Romane über den sagenumwobenen Schatz der Tempelritter von Ulrich Hinse und die ebenfalls mit diesem Thema verbundene Kriminalerzählung über das Gold der Templer „Das Jakobsweg-Komplott“ vom selben Autor sowie die Schwerin-Krimis „Die Tote im Pfaffenteich“ und „Die toten Mädchen vom Dreesch“ mit Ermittlerin Nora Graf von Christiane Baumann. Nicht zu vergessen die regionale Literatur und vor allem die Bücher von Erika und Jürgen Borchardt über den Schweriner Schlossgeist Petermännchen.

 

Titelbilder können Sie hier herunterladen.

DDR-Autoren: Presse 22.03.2020 - Das Lesen geht trotzdem weiter