DDR-Autoren
DDR, CSSR, Sowjetunion, Polen ... E-Books, Bücher, Hörbücher, Filme
Sie sind hier: DDR-Autoren: Presse 23.01.2020 - Diderot und sein Kampf um die Enzyklopädie

Corona-Sonderaktion:
ab 15 € versandkostenfrei

Diderot und sein Kampf um die Enzyklopädie - „Rebellisches Wissen“ von Klaus Möckel bei Edition digital

 

Kann gesammeltes Wissen die Welt erschüttern? In seiner am 3. Februar bei der EDITION digital sowohl als E-Book wie auch als gedruckte Ausgabe erscheinenden historischen Erzählung „Rebellisches Wissen“ setzt sich Klaus Möckel mit dem Kampf des anfangs noch recht unbekannten Philosophen Denis Diderot und seines Verlegers André Le Breton für das Erscheinen der Großen Französischen Enzyklopädie auseinander. Noch vor und erst recht nach der Veröffentlichung der ersten Bände findet das explosive Unternehmen viele Gegner – vom Pariser Polizeipräfekten und seinen Spitzeln über den Erzbischof von Paris bis zu den Gerichtshöfen und Dunkelmännern aller Couleur. Während Diderot mutige Mitstreiter wie d’Alembert, Voltaire und Rousseau um sich schart, ist er stetiger Bedrohung ausgesetzt. Intrigen werden angezettelt, die Affäre um die kritische Dissertation des jungen Abbé De Prades und ein Attentat auf König Ludwig XV. beschwören höchste Gefahren herauf. Es kommt zu Zerwürfnissen unter den Verbündeten und am Ende sogar zum Verrat. Detailliert und spannend beschreibt Klaus Möckel wie das Lebenswerk des großen Aufklärers dennoch das Licht der Welt erblickt und unter die Leute kommt. „Rebellisches Wissen“ ist ab Anfang Februar unter edition-digital.de sowie im stationären und Online-Buchhandel zu haben. Das E-Book kann vom 17. bis zum 24. Januar preisgesenkt vorbestellt werden.

 

Insgesamt umfasst die „Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers“ (Enzyklopädie oder ein durchdachtes Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Handwerke), deren erster Band 1751 erschien, 35 Bände. Der letzte kam 1780 heraus. Neben den beiden Herausgebern Denis Diderot und Jean le Rond d’Alembert hatten 142 Autoren, die sogenannten Enzyklopädisten, an dem gewaltigen Werk mitgewirkt.

 

Autor Klaus Möckel, von dem bei der EDITION digital zahlreiche E-Books und gedruckte Bücher vorliegen, wurde am 4. August 1934 in Kirchberg in Sachsen geboren und erlernte zunächst den Beruf eines Werkzeugschlossers. Danach studierte er in Leipzig Romanistik und arbeitete anschließend als Assistent am Romanischen Seminar der Universität Jena. Nach seiner Dissertation zu Antoine de Saint-Exupéry und dessen Weltanschauung (1963) war Möckel anschließend einige Jahre als Lektor für romanische Literatur beim Verlag Volk und Welt in Berlin tätig. In dieser Funktion machte er sich bald einen Namen als Herausgeber, Übersetzer und Nachdichter vor allem moderner französischer Dichter. Seit 1969 ist Klaus Möckel als freier Autor tätig und hat seither mehr als 40 Werke verschiedener Genres (Romane, Erzählungen, satirische Gedichte und Aphorismen) veröffentlicht. Der sehr vielseitige und produktive Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer aus dem Französischen, Spanischen und Russischen arbeitete und arbeitet häufig, vor allem bei Übersetzungen, mit seiner Frau Aljonna Möckel zusammen und verfasste gemeinsam mit ihr unter dem Pseudonym Nikolai Bachnow mehrere Fortsetzungsbände zu den Märchenromanen Alexander Wolkows.

 

Klaus Möckel: Rebellisches Wissen. Diderots Kampf um die Große Französische Enzyklopädie

ISBN: 978-3-96521-207-7 (Buch), 978-3-96521-205-3 (E-Book)

184 Seiten, 12,80 Euro.

https://edition-digital.de/Moeckel/Diderot/

Neu: Verlagsvorschau auf VLB-TIX unter 

https://www.vlbtix.de/user/search/TitleKiosk.aspx?previewid=49b2b7bd-3506-40aa-9e4f-262174180f41&alreadySelected=1

 

EDITION digital war vor 25 Jahren ursprünglich als Verlag für elektronische Publikationen gegründet worden. Inzwischen gibt der Verlag Krimis, historische Romane, Fantasy, Zeitzeugenberichte und Sachbücher (NVA-, DDR-Geschichte) sowie Kinderbücher gedruckt und als E-Book heraus. Ein weiterer Schwerpunkt sind Grafiken und Beschreibungen von historischen Handwerks- und Berufszeichen sowie Belletristik und Sachbücher über Mecklenburg-Vorpommern. Bücher ehemaliger DDR-Autoren werden als E-Book neu aufgelegt. Insgesamt umfasst das Verlagsangebot, das unter www.edition-digital.de nachzulesen ist, derzeit fast 1.000 Titel (Stand Januar 2020). Alle Bücher werden klimaneutral gedruckt.

Weitere Informationen können Sie hier herunterladen.

DDR-Autoren: Presse 23.01.2020 - Diderot und sein Kampf um die Enzyklopädie